Revolution live als Schulaufführung

Foto-DarmstadtRevolution live, geeignet für Schüler aller Schulformen ab der 9. Jahrgangsstufe, ist eine unterhaltsame Geschichtsstunde, in welcher kurze biografische Portraits („Reportagen“) sich mit selbst geschriebenen Liedern abwechseln.

(Foto: Karl Heinz Bärtl, Echo-online)

In den 3-5 minütigen, lebendig erzählten Reportagen werden die Schüler mitten in eine historisch-politische Revolutions-Situation hineinversetzt. Die darin eingeführten Persönlichkeiten erzählen dann in den Liedern von ihren Zielen, Erfolgen und Niederlagen.

Auf Wunsch kann sie aber auch als musikalisch-szenische Polit-Revue aufgeführt werden (Beschreibung siehe Homepage).

Auf Wunsch wird ein umfangreiches Begleitmaterial zur Verfügung gestellt, mit dessen Hilfe die Vorführung sinnvoll in den laufenden Geschichtsunterricht integriert werden kann: Mit dem Schülerquiz (und: Materialblatt) und den Unterrichtsmaterialien (Bsp.) kann die jeweilige Lehrkraft den Lernstoff der jeweiligen Klasse (Überblickstabelle) im Sinne eines kompetenzorientierten Geschichtsunterrichts (hessisches Kerncurriculum) wiederholen und vertiefen.

Eine Aufführung während der Unterrichtszeit ist prinzipiell möglich. Das Programm ist mit 80 Minuten Länge für eine Doppelstunde konzipiert, kann aber inhaltlich und zeitlich Ihren Wünschen angepasst werden. Es kann sowohl in einem Klassenraum wie auch in der Aula aufgeführt werden. Die gemalten Portraits werden dabei – wenn erwünscht – mit Beamer projiziert.

Die Kosten für eine Aufführung teile ich Ihnen bei Anfrage gerne mit.

2015-11-12-999_10 (2)„Noch nie hat mich Geschichte so angesprochen! Als wäre ich eingebunden, hätte miterlebt und vor allem mitgefühlt, so lebendig wurde von den Ereignissen und Revolutionären erzählt und gesungen. So ausdrucksstark, dass ich die Welt um mich herum vergaß, Gänsehaut bekam und begeistert, sprachlos und mitgenommen zurückblieb.“ (Ronja Rühmkorff, Schülerin, 18 Jahre)